Optarise CBD-Öl und Sport Gel im Test*

In diesem Bericht schildere ich meine Erfahrung mit den CBD-Produkten von Optarise.

Vor etwa einem Monat haben die Jungs von Optarise mich angeschrieben und gefragt, ob ich nicht ihre Produkte testen möchte. Konkret ging es um das Vollspektrum CBD-Öl (10 %) und das Fire Sport Gel (ebenfalls mit CBD). Da ich in der Vergangenheit schon einmal CBD genommen (zu meinem Bericht) und mich der Shop überzeugt hatte, nahm ich das Angebot gerne an.

Was ich bei Optarise sehr vorbildlich finde, ist die Tatsache, dass sie zu jedem Produkt einen Laborbericht des TÜV Süd beifügen. So kann man sich selbst vom CBD-Gehalt der Produkte überzeugen. Das bieten meines Wissens nach nicht viele Hersteller an.

Der Versand meiner Testprodukte war unglaublich schnell, was vielleicht auch an der geografischen Nähe lag. An dieser Stelle habe ich jedenfalls nichts zu beanstanden.

Erfahrungsbericht zu den Produkten

Ich habe beide Produkte jetzt ungefähr einen Monat getestet. Das CBD-Öl habe ich mit einigen wenigen Ausnahmen jeden Tag vor dem Schlafengehen genommen. Das Fire Gel habe ich nach besonders harten Workouts auf die Muskeln aufgetragen oder auch mal, um meine Nackenverspannungen zu lockern.

Meine Erfahrung mit dem CBD-Öl

Das CBD-Öl schmeckt ziemlich intensiv. Wer den typischen Hanf-Geschmack nicht mag, sei hiermit vorgewarnt. Obwohl auf der Flasche empfohlen wird, immer nur einen Tropfen zu nehmen, habe ich meist drei bis vier genommen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass mir ein Tropfen einfach nicht reicht. Die Toleranz variiert hier sicher von Mensch zu Mensch.

Die Flüssigkeit gebe ich direkt unter die Zunge und warte dann etwa 30 Sekunden ab, bevor ich runterschlucke. So soll die Aufnahme am besten funktionieren. Jedenfalls bemerkte ich – anders als bei meinem ersten CBD-Versuch – keine unmittelbare Auswirkung mehr auf meinen Körper. Aber das ist wohl auch so üblich, wie ich in einem Gespräch mit einem befreundeten Arzt erfahren habe.

Nichtsdestotrotz konnte ich die ersten Tage nicht wirklich einen beruhigenden Effekt feststellen. Erst nach ein paar Tage hatte ich das Gefühl, besser durchzuschlafen und tagsüber minimal entspannter zu sein. Ob das nun am CBD-Öl liegt oder ein Placebo-Effekt ist, kann ich nicht sagen.

Ein Wundermittel ist CBD-Öl meiner Meinung nach nicht, ich will aber auch nicht ausschließen, dass es eine gewisse Wirkung haben kann. Jedenfalls werde ich das Fläschchen noch aufbrauchen und danach entscheiden, ob ich weiterhin CBD zu mir nehme oder auf andere bewährte Methoden zur Entspannung (wie Meditation und Waldspaziergänge) setze.

Meine Erfahrung mit dem Sport Gel

Nun zum Sport Gel mit CBD-Extrakt. Anders als das CBD-Öl hat das Sport Gel einen unmittelbaren, stark spürbaren Effekt. Schon nach wenigen Sekunden beginnt die eingecremte Haut zu kribbeln und es wird sehr warm um die Stelle. Das Gefühl lässt sich mit dem Kribbeln eines starken Sonnenbrandes vergleichen, ist meiner Meinung nach aber nicht unangenehm.

Am ersten Tag habe ich mir das Gel auf den Nacken geschmiert, bevor ich ins Bett gegangen bin. Am nächsten Morgen hatte ich tatsächlich das Gefühl, weniger verspannt zu sein. In der Folge habe ich es auch auf meinen unteren Rücken aufgetragen, da ich dort ebenfalls mit Verspannungen zu kämpfen habe. Hier schien der Effekt aber nicht so stark spürbar.

Auch nach dem Sport fühl sich das Gel sehr wohltuend auf den strapazierten Muskeln an. Die Durchblutung wird spürbar gefördert. Ob das Gel aber tatsächlich bei der Regeneration hilft, kann ich nicht genau sagen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es neben Ernährung und Schlaf seinen Teil zur Regeneration beitragen kann.

Man muss nur aufpassen, dass man das Zeug nicht in die Augen oder Schleimhäute bekommt. Zudem sondert es einen sehr intensiven, stechenden Geruch ab. Wer mit Migräne zu kämpfen hat, könnte dadurch getriggert werden. Insgesamt hat mich das Fire Gel mehr überzeugt als das CBD-Öl. Ich denke, ich würde es mir auch persönlich kaufen.

Falls du nun neugierig geworden und die Produkte von Optarise selbst testen möchtest, gelangst du über diesen Link zum Shop.

*Dieser Artikel ist in Kooperation mit Optarise entstanden.