Schwielen bei Klimmzügen vermeiden (4 Tipps)

Hier sind 4 Tipps, um Schwielen bei Klimmzügen zu vermeiden.

1. Griff ändern

Die Griffposition trägt maßgeblich zur Schwielenbildung bei den Klimmzügen bei. Greifst du die Stange zu weit oben, wird deine Haut beim Ausführen der Übung zwischen Stange und Fingern eingequetscht. Anstatt die Handinnenfläche als Auflagefläche für die Stange zu verwenden, solltest du mit der Hand weiter runter rutschen, sodass diese auf den ersten Abschnitt deiner Finger drückt. Das heißt, die Handinnenfläche liegt nicht mehr oben auf der Stange auf, sondern eher seitlich bzw. unterhalb. Mehr dazu erfährst du in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Handschuhe anziehen

Handschuhe können Fluch und Segen sein. Während sie durchaus helfen können, Schwielen zu vermeiden, können sie diese bei falscher Anwendung auch begünstigen. Bei vielen Modellen ist die Handinnenfläche durch Leder oder ein anderes Material verstärkt. Wenn du (wie oben beschrieben) falsch greifst, drückt das Material zusätzlich auf deine Haut und kann die Schwielen noch verschlimmern. Achte daher auf die richtige Griffposition.

3. Griffpolster und Gymnastik-Grips

Diese Art von Griffhilfen wurden extra dafür entworfen, die Hände vor Schwielen und Rissen zu schützen. Sie sind daher ideal, um Schwielen bei Klimmzügen zu vermeiden. Leider ist die Griffigkeit nicht immer so gut, wie mit der nackten Hand, weshalb sie den ein oder anderen stören könnten. 

4. Reibung vermeiden

Je mehr Reibung bei den Pullups entsteht, desto größer die Wahrscheinlichkeit für Schwielen. Nachdem du die richtige Position, wie oben beschrieben, gefunden hast, solltest du nicht mehr nachjustieren. Bei Muscle Ups solltest du dir daher eine möglichst glatte Stange suchen, die beim Umgreifen nicht zu viel Reibung an den Handinnenflächen verursacht.