Waden zuhause trainieren – 3 Übungen, die du noch nicht kennst

Auch die Waden kannst du zuhause ohne Geräte trainieren. Diese Übungen hast du bestimmt noch nicht gemacht.

Wadendrücken mit einer Tür

Ausführung: Stelle dich mit dem Rücken zu einer Tür auf und umfasse mit einer Hand den Griff. Stütze nun ein Bein auf der Tür auf, während du dich mit der freien Hand am Türrahmen festhältst. Drücke die Tür nach hinten weg, indem du deine Wade durchstreckst. Durch Ziehen am Türgriff baust du einen Widerstand auf, dessen Intensität du individuell anpassen kannst.

Wadendrücken an der Wand

Ausführung: Stelle dich mit dem Rücken zu einer Wand auf und stütze ein Bein darauf ab. Das andere Bein schiebst du ein wenig nach vorn. Nun drückst du dich mit dem einen Bein von der Wand weg, indem du deine Wade durchstreckst. Durch Verlagerung deines Körpergewichts und Gegendruck mit dem anderen Bein baust du einen Widerstand auf, der sich anpassen lässt.

Zehenheben mit Gegengewicht

Ausführung: Für diese Übung brauchst du einen Wasser- oder Bierkasten. Knie dich auf den Boden, sodass die Schienbeine flach aufliegen und schiebe den Kasten dann auf deine Fußsohle. Bringe deinen Oberkörper nun in eine aufrechte Position und drücke den Bierkasten durch Anheben der Zehen nach oben. Das Gewicht kannst durch Entnahme oder Hinzufügen von Wasserflaschen anpassen.